Wir wissen wovon wir sprechen, wenn wir Sie beraten...

Wichtiges zum Heimwerken

Holzboden versiegeln

Hier finden Sie hilfreiche Tipps & Tricks zum Versiegeln Ihres Holzbodens:

Vorbereiten
Nicht oberflächenbehandelte Parkettböden werden nach dem Verlegen geschliffen und versiegelt oder geölt und gewachst. Die Oberflächenbehandlung sollte der letzte Arbeitsgang sein, damit der Parkettboden nicht mehr beschädigt wird.

Zwischen dem Verlegen und Schleifen müssen zumindest 24 Stunden liegen, die Trocknungszeiten des Klebers sind zu beachten. Die dazu nötige Schleifmaschine bei FARBEN WAHL zum Verleih angeboten.

Die Anzahl der Schleifgänge hängt von der Größe und der Häufigkeit der Überstände ab. Abhängig von den Schleifgängen ist auch die verwendete Körnung.

Bei alten Parkettböden hängt die Anzahl der Schleifgänge vom Grad der Verschmutzung und eventuellen Unebenheiten ab.

Vor dem letzten Schleifgang werden ev. Risse mit einer Mischung aus Schleifstaub und Fugenkittlösung mittels einer Spachtel aufgefüllt. Die Abbindezeit von zumindest 30 Minuten ist zu beachten.

Vorsicht: Der Staubsack ist regelmäßig zu entleeren, da Schleifstaub leicht entzündlich ist! Der mit der Schleifmaschine nicht erreichbare Randstreifen wird mit einem Rand- und Eckenschleifer mit Schleifpapier Körnung 100/120 geschliffen, der ebenfalls bei FARBEN WAHL zum Verleih steht.

Die Versiegelung
Nachdem der Boden in mehreren Gängen abgeschliffen wurde, muss er mit Hilfe eines Staubsaugers oder Besens sorgfältig von Staub befreit werden.

Anschließend wird mit dem Versiegeln begonnen, wobei insbesondere Produkte auf Wasserbasis zur Verwendung kommen.

Nach dem ersten Anstrich müssen die aufstehenden Holzfasern zwischengeschliffen werden. Verwenden Sie dafür eine Bodenschleifmaschine oder eine Handschwingschleifmaschine mit Schleifpapier Körnung 100-200, die ebenfalls bei FARBEN WAHL zum Verleih steht.

Vor dem nächsten Versiegelungsanstrich muss die Oberfläche nochmals gründlich von Staub befreit werden. Wünschen Sie eine besonders widerstandsfähige Oberfläche, empfehlen wir einen dritten Versiegelungsanstrich.