skip to Main Content
Wir wissen wovon wir sprechen, wenn wir Sie beraten...

Wichtiges zum Heimwerken

Innenanstrich

Hier finden Sie hilfreiche Tipps & Tricks für den Innenanstrich:

Untergrund prüfen
Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollte der Untergrund auf sein Haftvermögen geprüft werden. Um feststellen zu können, mit welchem Untergrund Sie es zu tun haben, machen Sie einen Test mit etwas Wasser.

Feuchten Sie einen Schwamm oder ein Tuch mit etwas Wasser an, und wischen Sie damit über den zu streichenden Untergrund. Sollten Sie Farbe auf Ihrem Schwamm oder Tuch vorfinden, so haben Sie es bei Ihrer Mauer oder Decke mit Kalkfarbe, Leimfarbe, Mineralfarbe oder mit Wand- oder Deckenweiß zu tun. Finden Sie keine Rückstände, so besteht Ihr Untergrund aus Dispersion oder Lackfarbe.

Farben überstreichen
Vor dem Überstreichen müssen die Flächen von lose sitzenden Teilen gereinigt werden. Am Besten mit einem Besen gründlich abkehren (größere lose Flächen mit Spachtel nachbearbeiten).

Leimfarben, Mineralfarben, Kalkfarben, Wand- und Deckenweiß sowie gespachtelte Flächen sollten grundsätzlich mit Tiefengrund behandelt werden (6 – 8 Std. Trockenzeit). Auf die vorhin genannten Farben können keine Dispersions-, Lack- oder feste Farben aufgetragen werden.

Auf Dispersionen können Sie alle Farben verwenden. Besteht Ihr Untergrund aus Lackfarbe, müssen Sie die Fläche mit Schleifpapier der Körnung 40 – 60 nachschleifen.

kleinere Putzschäden verspachteln
Kleinere Putzschäden können durch das Verspachteln mit Spachtelmasse auf Gipsbasis oder mit schnelltrocknendem Gips ausgeglichen werden. Löcher und Risse kratzen Sie am Besten mit einer Stielspachtel oder einem Schraubendreher aus, um alle losen Mörtelteile zu beseitigen.

Der Untergrund muss sauber, fest und trocken sein. Danach Risse leicht anfeuchten und das Loch mit der angerührten Spachtelmasse auffüllen (gebrauchsfertige Spachtelmassen müssen nicht angerührt werden).

Da die Spachtelmasse sich während des Trocknens etwas zusammenzieht und einfällt, sollten Sie nach ca. einer halben Stunde Trocknungszeit noch einmal spachteln. Unregelmäßige Spachtelgrate können Sie zum Schluss auf dem trockenen Untergrund mit einem feinen Schleifpapier glatt schleifen.

größere Risse verspachteln
Größere Risse müssen Sie mit einem Fugenband armieren. Der Riss wird ausgekratzt und mit Wasser benetzt. Dann wird eine Schicht Spachtelmasse aufgetragen und das Fugenband (ein hauchdünnes Glasfaserband) in Längsrichtung des Risses darüber gelegt.
Tragen Sie darauf eine weitere dünne Schicht Spachtelmasse auf und ziehen Sie vorsichtig mit der Stielspachtel über die Fläche um Sie zu glätten. Nachdem die Stelle getrocknet ist, können Sie sie mit einem feinen Schleifpapier vorsichtig schleifen.

Wenn der Untergrund entsprechend vorbereitet ist, lassen Sie die Fläche gut durchtrocknen.
Anschließend mit lösungsmittelfreiem Tiefengrund grundieren.

Wichtige Regeln beim Streichen
Die Farbe entsprechend der Herstellerangabe vorbereiten (Achtung: Farbe immer gut aufrühren!). Mit Abdeckband nicht zu streichende Flächen schützen. Pinsel und Roller nicht zu tief in die Farbe eintauchen. Gebinde nach Gebrauch gut verschließen.

Arbeitsmaterial beim Streichen

  • Farbroller (langflorig für flüssige, kurzflorig für feste Wandfarbe)
  • Abstreifgitter
  • Eckmeister- (Heizkörper-)pinsel
  • Flachpinsel (zum Streichen von Ecken und schwer zugänglichen Stellen)
  • Teleskopverlängerung

Farbmenge für das Streichen festlegen
Auf den Farbeimern finden Sie Hinweise über die Fläche, die man mit der Farbe streichen kann. Bedenken Sie, dass eine raue Wandfläche mehr Farbe benötigt als eine glatte. Planen Sie genügend Reserve ein.

Als Faustregel für das Streichen gilt: 10 kg oder 5 l flüssige Farbe reichen für etwa 20 – 25 Wand-m2 bei einem Anstrich, wobei in der Regel 2 Anstriche notwendig sind. Bei fester Farbe reichen 2,5 l für ca. 25 – 30 Wand m2, wobei hier kein zweiter Anstrich notwendig ist.
Immer die Technischen Merkblätter der einzelnen Produkte beachten!!

Viel Erfolg bei Ihrem Heimwerkprojekt wünscht FARBEN WAHL!

Back To Top