Wir wissen wovon wir sprechen, wenn wir Sie beraten...

Wichtiges zum Heimwerken

Pinsel & Roller

Es lohnt sich, wenn Sie sich beim Kauf von Pinseln, Roller oder Bürsten für eine hochwertige Qualität entscheiden. Bei billigen Pinseln fallen häufig die Borsten beim Streichen aus. Generell gilt: gute Pinsel werden beim Gebrauch noch besser, da sich dir Borsten runden.

Die bei uns erhältlichen Pinsel haben am Stiel eine Farbspitze (rot, blau, grün), wodurch Eignung und Gebrauch ersichtlich wird.

Hier folgt eine Übersicht über die verschiedenen Pinsel-Sorten:

1. Pinsel für Farben und Lacke
Aus 100% reinen CHINA-Borsten hergestellt, Naturholzstiel mit anwendungsgerechter Formgebung. Für die Verarbeitung von Bunt- und Siegellacken, Dispersions-, Leim- und Binderfarben bestens geeignet, jedoch nicht für Acrylate und wasserverdünnbare Lacke.

2. Lasurpinsel
Speziell für Lasuren und wasserdünnbare Holzschutz-Anstriche wurden Profi-Pinsel mit einer hochwertigen Kunstfaser-Borstenmischung entwickelt. Die spezielle Besteckung ist besonders langlebig und widerstandsfähig und garantiert somit optimale Anwendungsergebnisse. Die Hohl-Profile gewährleisten für alle dünnflüssigen Anstrichmittel, insbesondere Holzlasuren und Holzschutzmittel eine hohe Farbaufnahme und gleichmäßige Farbverteilung.

3. Acrylpinsel
Speziell für Acrylate und wasserverdünnbare Lacke wurden Pinsel mit einer hochwertigen Kunstfaser-Borstenmischung oder Orel-mix entwickelt. Abgestimmt auf alle marktüblichen wasserverdünnbaren Lacke gewährleisten die speziellen Borsten eine hohe Farbaufnahme und gleichmäßige Farbverteilung.

4. Beizpinsel
Metallfreier Pinsel mit Chinaborsten, Kunststoff-Fassung, Holzgriff.

5. Wachspinsel
Metallfrei, eine spezielle Kunststoffborstenmischung sorgt für den problemlosen, samtweichen Wachsauftrag.

6. Heizkörperpinsel
Dieser Pinsel ist geknickt, damit man in alle Ecken kommt.

7. Farbroller für Lacke
Farbroller benutzt man, wenn man große ebene Flächen rasch einstreichen möchte. Es gibt sie auch mit geringerer Rollenbreite für die kleineren Ecken und Flächen.

8. Roller für Lacke
Moltopren-Lackierroller garantieren durch ihren feinen Schaumbelag feste, blasenfreie Farbverteilung. Für zähflüssige und stark lösungsmittelhatlige Lacke sollten Sie allerdings ausschließlich einen Velourroller verwenden. Dieser dichte, kurzflorige Belag ist sehr strapazierfähig und resistent gegen Lösemittel.

9. Roller für Acrylfarben
Lackierroller für Acrylfarben sind mit Webplüsch belegt oder mit Moltopren beflockt (orangefarbiger Roller). Durch dieses speziell gekräuselte Material bieten sie eine erhöhte Farbaufnahme und gleichmäßige Farbabgabe. Dies ist besonders für die Konsistenz der Acrylfarben wichtig.

10. Roller für Lasuren und Acrylat
Wenn Sie Lasuren mit einem Roller verarbeiten möchten, empfehlen wir einen Webplüsch-Belag, da er sich am besten für wässrige Farben eignet.

11. Lackwanne
Wird benötigt, wenn man mit der Lackwalze arbeitet, um die Farbe aufnehmen und gut dosieren zu können.