skip to Main Content
Wir wissen wovon wir sprechen, wenn wir Sie beraten...

Wichtiges zum Heimwerken

Probleme beim Lackieren

Sichtbarer Ansatz beim Streichen

Problem sichtbarer Ansatz: immer von Nass nach Trocken streichen

Dichtere Farbtöne oder hellerer Glanz entstehen an Stellen, an denen sich beim Farbauftrag nasse und trockene Schichten überlappen.

Die Technik „Nass nach Trocken“ ist daher ratsam: Die Farbe wird in Richtung des ungestrichenen Bereichs aufgetragen und dann wieder zurück zur eben gestrichenen Fläche.

Nass nach Trocken Streichen!

So entsteht ein gleichmäßiger Anstrichfilm:

  • Überschreiten Sie die „offene Zeit“ nicht.
  • Die nasse Fläche, an der neu begonnen wird, darf noch nicht getrocknet sein.
  • Die offene Zeit wird verkürzt, wenn die Farbe in saugenden, porösen Untergründen schneller einzieht bzw. trocknet.
  • Eine Grundierung ist hier sehr zu empfehlen!
  • Planen Sie Pausen an Stellen ein, die dafür geeignet sind.

Lackieren: an Kanten, Ecken, etc.
Ausmalen: an Fenstern, Türen, Ecken, etc.

Alle Produkte zum Malen & Lackieren finden Sie bei FARBEN WAHL:

  • Farben und Lacke
  • Alle in matt, Seidenglanz oder Glanz erhältlich
  • Rollen und Pinsel in untersch. Ausführungen
  • Grundierungsanstrich
Back To Top